Swiss ARTG Konsequent

Konsequent! 

Die Verantwortlichen des Swiss-ARTG DMR- Relais HB9AK, am Standort Landstuhl, haben auf Grund der geringen Nutzung, das Relais ausser Betrieb genommen. Die zu geringe Nutzung würde wohl auch eine Reihe weiterer Repeater (DMR, C4FM, D-Star) betreffen , wenn man deren Logs etwas genauer anschauen würde. Die meiste TX-Zeit kommt vom Internet und läuft ins leere. Ego-Repeater oder One Man Projekte die keiner mehr benutzt. 

Die Gründe für die wenig Nutzung der Relais dürften die Hotspots sein. In fast jedem Shack steht ein DV-Mega, Openspot oder wie diese Hotspot sonst noch heissen mögen. Teilweise werden die Hotspots auch im Auto verwendet, was in Kombination mit dem GSM-Handy-Netz, einen Dauerkontakt ins jeweilige Netz, auch in Tunnels garantiert. Die Hotspots machen unabhängig, dies hört man immer wieder, wenn diese schöngeredet werden. Der Funkweg resp. die zu überbrückenden Distanzen zur Internettelefonie (DMR, Fusion, D-Star, etc...) reduzieren sich teilweise vom Handfunkgerät bis zum Hotspot auf wenige Zentimeter. Bei der anhaltenden Hotspot-Euphorie wird der digitale, vernetzte "Amateurfunk" über Relais obsolet.