Digitalfunkreferent HB3YZE Michi Gallobitsch hat die Freude verloren

Quelle: QRZ.com

Meine Workshops und Referate sind vorbei. Auch bewegt sich die ganze Geschichte von mir aus geshen in die falsche Richtung. Ich meine da PEANUT und ähnliches. Für mich persönlich stimmt es nicht mehr und ich habe auch die Freude durch Sachen wie PEANUT und ähnlichem verloren.

 

Keine Workshops und keine Referate mehr, dies die Mitteilung von HB3YZE / OE8VIK Michi Gallobitsch aus Kloten. (SWISS-ARTG Digital-Voice-TL)

 

Die Freude am Digitalfunk ist verblasst, verloren gegangen. Der Digitalfunk entwickle sich in eine Richtung, die für ihn nicht mehr stimmt. Entwicklungen wie Peanut,etc.. zielen in die falsche Richtung.

 

In die falsche Richtung zielt auch die krampfhafte Vernetzung aller Systeme auf den C4FM Relais,  welche in nur einer einizigen Sprechblase zusammengehängt werden. (Alle müssen immer fast schweizweit alles mithören, lokale Bla Bla QSO etc.. da die wenigsten OM in der Lage sind, das Einstiegsrelais vom Room für Lokalbetrieb abzukoppeln)

Wer nicht direkt an der «Vernetzung» beteiligt ist, sieht die Zusammenhänge des wirren Konstruktes nicht wirklich. Das Resultat sind verwirrte OM, welche sich auf den Repeatern nicht mehr zurecht finden, sich wundern, warum sie jetzt OM Waldheini aus dem XY-Netz hören,etc.... Ev sollten die Relais- Betreiber "Anwender-Workshops und Kurse" organisieren, welche die verschiedenen Funktionen von WiRES-X erklären. Grossreflektoren haben ja bekanntlich auch schon bei DMRplus nicht wirklich Anklang gefunden. :-)