WiRES-X Tipps`s Betriebstechnik

 

Funkbetrieb via WiRES-X ist denkbar einfach, wenn man sich ein paar wenige Anwenderfunktionen eingeprägt hat.

 

WiRES-X hat eine Sprechzeitbegrenzung von 3 Minuten pro Durchgang. Werden die 3 Minuten überschritten, so kommt es zur Trennung der Aussendung. Die Verbindung des Nodes/ Rooms wird nicht getrennt, man bleibt im gewählten Room. Leider funktionieren im Digitalbetrieb die TOT Warnfunktionen nur beim FT-1D und FT3D, bei den anderen Geräten muss man selber auf die TX-Zeit / LED achten. 

 

Nach Mikrofonübergaben jeweils eine kurze Pause einhalten. Wenn zu schnell die PTT gedrückt und gesprochen wird, kann es sein, dass die ersten paar Silben vom jeweiligen Durchgang abgeschnitten werden.

 

 

WiRES-X benötig zur Steuerung eine freie Frequenz

 

Knoten können mittels Dx- oder P3 Taste am Mikrofon connectet werden. 

Nach dem Connect erscheinen jeweils die Nodeinformationen.

Node-/ Roomlisten können immer erst nach dem connecten abgefragt werden.

Eine Node-/ Roomverbindung wird entweder mit der erhaltenen Liste, oder direkt mittels Tastatur getätigt, wenn die jeweilige Node- oder Room Nummer bekannt ist. Tastatur-Kommando ab Handmikro: #27586#  

FT1D:  F + VM-Taste drücken, danach #27586 und etwas länger ENTER drücken. 

Hat man einen Room connectet, in dem gerade ein QSO läuft und man diesem nicht zuhören will, hat man Pech gehabt :-) Während laufenden QSO`s ist es nahezu unmöglich, den Room mit dem Funkgerät zu trennen. Ausser die OM machen genügend lange Sprechpausen, so dass man mit dem Disconnect-Befehl durch kommt. (Im Worst Case muss man warten bis das QSO beendet ist)

 

Voice Wide : längere QSO tönen im VW einiges angenehmer!

Nach einem QSO trennt man den Knoten/ Room mittels längeren drücken der "Stern" * Taste. Wird dies nicht gemacht, bleibt der Node im jeweiligen Room (je nach Konfiguration) parkiert.  Meistens wird nach  ca 10Min durch den Node automatisch disconnectet und der Node fällt wahrscheinlich wieder in den eigenen Default Room zurück, je nach Konfiguration des Nodebtreibers.